Newsroom:

Wie entwickelt man ein Wir-Gefühl im Unternehmen? Mitarbeiter richtig integrieren

Integration - Zur Integration eines neuen Teammitglieds gehört weitaus mehr, als ihn nur im Team vorzustellen und ihm dann seinen neuen Arbeitsplatz zu zeigen.

Wie entwickelt man ein Wir-Gefühl im Unternehmen? Mitarbeiter richtig integrieren

Viele Neuankömmlinge in Unternehmen können von schrecklichen ersten Arbeitstagen und -wochen berichten. Vom Empfangsmitarbeiter der nichts vom Start wusste, bis hin zu überforderten Kollegen die nichts erklären möchten. Für einen zufriedenen neuen Mitarbeiter sind aber gerade die ersten Tage entscheidend. Für eine gute Integration muss die Zusammenarbeit aber langfristig stimmen.

Mögliche Maßnahmen für eine gute Integration

Damit die Integration wirklich gut gelingt und sich sowohl der neue Mitarbeiter zugehörig fühlt und auch das neue Team ihn annimmt, muss das Team auf Augenhöhe agieren. Hilfreich ist, wenn die Teammitglieder wirklich die Arbeitsbereiche und Wirkungskreise der anderen kennenlernen, wenn näher an die Arbeit der anderen herangerückt wird. Das verringert die Distanz und hilft, ein gegenseitiges Verständnis zu entwickeln.

Der direkte Austausch ist immens wichtig, um Missverständnissen vorzubeugen oder diese aus dem Weg zu räumen. Jedes Teammitglied sendet durch seine Art und seine Kommunikation dauerhaft Informationen, z.B. über seine Stimmung. Nur das Gespräch kann damit verbundene Konflikte auflösen.

Es kann außerdem sinnvoll sein, Mitarbeiter auch bei wichtigen strategischen Entscheidungen einzubinden, da diese meist viel „näher“ am Geschehen dran sind, als die Geschäftsführung. Wenn alle eingebunden sind, verstärkt das auch den Team-Gedanken und das Hinwirken auf ein gemeinsames Ziel und die Integration geschieht automatisch.

Vorteile der Einbindung und Integration der Mitarbeiter

  • Das Wissen und die Erfahrungen von jedem können berücksichtigt werden
  • Die Gesamtheit der Mitarbeiter hilft, Fehlentscheidungen vorzubeugen
  • Das wechselseitige Zuhören wird verbessert. Es entsteht ein besseres gemeinsames Verständnis.
  • Eine gemeinsam entwickelte Strategie erhöht den Zusammenhalt und sorgt für einen „gemeinsamen Sinn“
  • Wiederholungen der Strategie sind einfacher, weil alle bereits die Strategie kennen

Der Weg zum Wir

Was HR tun kann, damit die Integration eines neuen Teammitglieds gelingt und welche Voraussetzungen dafür geschaffen werden sollten, lesen Sie in unserem Whitepaper zum Thema. Zum Download geht’s hier.

Zurück zur Übersicht