Review BVMW-Event bei d.vinci: „Arbeitswelten der Zukunft“

Unter dem Motto „Mitarbeiter begeistern“ in der Reihe „Arbeitswelten der Zukunft“ lud der BVMW am Dienstag, 26. Februar 2019 zu d.vinci in den Nagelsweg nach Hamburg ein. Bei Fingerfood und Getränken gab es informative Vorträge zu Bewerbungs- und Einstellungsprozessen und spannendes Networking.

BVMW-Event bei d.vinci, 26.02.2019

Sarah Marson, Consultant bei d.vinci, wurde in ihrem ersten Vortrag direkt konkret und erzählte von der Azubi-Kampagne von Amplifon und gab Hinweise und Tipps, wie man erfolgreich Azubis gewinnen kann. Für eine zielgruppengerechte Ansprache nutzt Amplifon die eigenen Azubis im Unternehmen, um für Bewerber möglichst attraktiv zu wirken.

Auch Annabel Senhold, ebenfalls Consultant bei d.vinci, gab den Gästen praxisnahe Tipps zum Aufsetzen oder zur Verbesserung eines Onboarding-Prozesses. Viele Unternehmen sind nicht sehr gut vorbereitet, wenn es um die Einstellung eines neuen Mitarbeiters geht. Dabei ist es für Unternehmen so wichtig, einen positiven Eindruck bei Bewerbern zu hinterlassen: „Ich habe mich mal vor Jahren bei einem Unternehmen beworben, bekam leider eine Absage. Diese aber recht zeitnah und mit konkretem Feedback woran es lag. Ich behalte das Unternehmen, trotz Absage, also in positiver Erinnerung und würde mich jederzeit wieder dort bewerben“, so Sandra Brauer, Veränderungsbegleitung mit System, die mit ihrem späteren Vortrag den Abend mitgestaltete.

Sandra Brauer sprach über das Feedback des Bewerbers an das Unternehmen im Bewerbungsprozess und wie dies zu nachhaltigen Verbesserungen im Unternehmen führen kann. Laut Statistiken sind viele Bewerber mit dem Bewerbungsablauf unzufrieden: digitale Softwarelösungen, abgestimmte Prozesse und gute Kommunikation können helfen, den Bewerbungsprozess und die spätere Abwicklung beidseitig angenehmer zu gestalten.

Wir von d.vinci bedanken uns beim BVMW für die Einladung ihrer Mitglieder und freuen uns, dass wir den Abend mit unseren Vorträgen mit gestalten durften. „Vielen Dank an alle Teilnehmer für die Diskussionen und das positive Feedback“, so d.vinci-Geschäftsführer Tobias Tiedgen.

Für die bessere Lesbarkeit des Textes wird auf die Verwendung geschlechtsspezifischer Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.

Lara Jagdmann

Verfasser des Artikels: Lara Jagdmann

Lara Jagdmann arbeitet seit 2018 bei d.vinci und ist verantwortlich für den Bereich Marketing. Lara Jagdmann beantwortet Rückfragen gerne unter: +49 40 37 47 99 57

Hinterlasse einen Kommentar

  • wird nicht veröffentlicht

Ihr Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Freigabe durch einen Administrator. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen Kommentarfunktion und unsere Datenschutzerklärung .