Best Practice: Bewerbermanagement, Personalmarketing & Azubi-Kampagnen bei Amplifon

In der Branche der Hörakustiker ist Amplifon als international aufgestellter Anbieter von Hörlösungen in insgesamt 22 Ländern mit rund 3.600 Fachgeschäften eine bekannte Marke. Befragt man allerdings Schüler, was sie nach der Schule machen wollen, wird man nur von wenigen den Wunsch hören, einmal Hörakustiker zu werden – Zeit, daran etwas zu ändern und den Außenauftritt langfristig zu stärken, denn Amplifon hat für seine Mitarbeiter und Azubis einiges zu bieten! Unser Best Practice:

Im Rahmen eines internationalen Relaunches der Marke Amplifon war auch die Ländergesellschaft Amplifon Deutschland GmbH mit ihren rund 400 Fachgeschäften und rund 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf der Suche nach einem kompetenten Partner für die Implementierung eines Bewerbermanagement-Systems sowie für die Neuausrichtung und den Aufbau einer Personalmarketing-Strategie.

Ein zentrales Bewerbermanagement für alle Standorte in Deutschland    
Mit einer ausgeprägten deutschlandweiten Fachgeschäftestruktur und den, zum damaligen Zeitpunkt, dezentralen Bewerbungsprozessen stand Amplifon vor der Herausforderung, den eigenen Bewerbungsprozess zu vereinheitlichen und somit für die Bearbeitung und Abwicklung der einzelnen Bewerbungen (ca. 1000 pro Jahr), die bis dato an verschiedenen Standorten eingingen und sehr unterschiedlich bearbeitet wurden, eine einheitliche Vorgehensweise zu schaffen. Die Einführung eines Bewerbermanagement-Systems sollte hier die entscheidende Grundlage bieten, um Prozesse wie die Kommunikation mit den Bewerbern, die Ablage der Bewerbungen sowie die weiterführende Koordinierung von Terminen und Gesprächen einheitlich zu verfolgen und zentral zu dokumentieren.
Im Auswahlprozess für die am besten zu den Anforderungen von Amplifon passende Lösung entschied sich das Unternehmen im Januar 2016 letztendlich für das d.vinci Bewerbermanagement-System. Bereits kurz nach Vertragsunterzeichnung erfolgte der Einführungsworkshop, in dem die systemseitigen und prozessualen Anforderungen definiert wurden, die zukünftig eine zentralisierte Struktur der Recruiting-Prozesse innerhalb der Amplifon Deutschland GmbH sicherstellen sollten. Das Ergebnis: Der komplette Bewerbungsprozess läuft jetzt vollständig systematisiert und zentralisiert ab.

Klare Strukturen für eine einheitliche, zentrale Bewerberverwaltung    
Heute treffen eingehende Bewerbungen zunächst zentral in der Personalabteilung ein, werden gesichtet und bewertet. Erst danach erfolgt eine Weiterleitung der geeigneten Bewerber an die zuständigen Fachabteilungen oder Standorte. Ein fest definierter, standardisierter Kommunikationsprozess über alle Phasen hinweg sorgt dafür, dass die Bewerber die nötige Transparenz über den aktuellen Stand ihrer Bewerbung haben. Durch die Definition systemseitiger Bearbeitungs- und Feedbackzeiten für die einzelnen Fachabteilungen und Standorte wird der gesamte Prozess intern effizienter abgewickelt. Die daraus resultierende schnellere Bearbeitungszeit sorgt für zufriedenere Bewerber und somit auch für eine bessere Außenwirkung. Darüber hinaus ist es für Amplifon jetzt möglich, gezielt KPIs zu erfassen und Optimierungspotenziale im Bewerbungsprozess abzuleiten. Fragen wie ‚Über welche Kanäle kommen die Bewerbungen und wie viele sind es je Kanal?’ oder ‚Wie lange sind die Bearbeitungszeiten der Fachabteilungen und wie lange dauert der Prozess von der Bewerbung bis zur Einstellung?’ können schnell und einfach beantwortet und ggf. mit den notwendigen Maßnahmen umgehend verbessert werden. Mit der nahtlosen Integration der Stellenausschreibungen aus dem Bewerbermanagement-Systems in die neue Amplifon Karriereseite wurde das Projekt im Juni 2016 erfolgreich abgeschlossen.

 

Die Karriereseite als Visitenkarte des Unternehmens
Parallel zur Ausschreibung eines Bewerbermanagement-Systems war es der Wunsch von Amplifon, eine Agentur zu finden, die dem Unternehmen langfristig konzeptionell und operativ in allen personalmarketingrelevanten Aufgabenstellungen als unterstützender Partner zur Seite steht. Durch das ganzheitliche Angebot rund um alle Fragen der Personalgewinnung konnte d.vinci auch hier überzeugen und im ersten Schritt die Projektkoordination zur Umsetzung der neuen Karriere-Website übernehmen. Zwar mussten im Rahmen des internationalen Relaunches der Marke Amplifon einige Vorgaben hinsichtlich der Corporate Identity sowie der Seitenstruktur eigehalten werden, die weitere, finale Ausgestaltung des Onlineauftritts unterlag jedoch dem Ermessen der einzelnen Ländergesellschaften. Zur Grobkonzeption wurden vorbereitend Wireframes auf Grundlage einer Sitemap erstellt, die zunächst exemplarisch zeigten, wie die zukünftige Karriere-Website aussehen wird. Nach Abnahme des Konzepts wurde seitens d.vinci mit der Umsetzung begonnen: die notwendigen Texte, Bilder, Videos, PDF-Dokumente wurden erarbeitet und zwei Partner für die neue Bildwelt (Mitarbeiter) und die Arbeitgebervideos herangezogen. Alle Inhalte sowie die aktuellen Stellenausschreibungen direkt aus dem d.vinci Bewerbermanagement-System wurden über ein Content-Management-System (CMS) eingespielt, sodass im Juni 2016 dann die erfolgreiche Live-Schaltung erfolgen konnte. Seither finden regelmäßig Aktualisierungen zur Site-Optimierung und der Auffindbarkeit im Internet statt.

 

Durchdachte Kampagnen für mehr Aufmerksamkeit bei der Zielgruppe    
Ein weiterer Baustein im Rahmen der Personalmarketing-Strategie war das Set-up einer zielgruppengerichteten Ausbildungskampagne im Januar 2016. Wie viele andere Branchen auch haben die Hörakustiker vor allem im Ausbildungsbereich Schwierigkeiten, die vakanten Positionen mit kompetenten, jungen Schulabsolventen zu besetzen. Da der Beruf zudem auch keine hohe Bekanntheit besitzt, war das Projekt „Azubi-Kampagne“ eine besondere Herausforderung. Der Startschuss zur Konzeption der Kampagne fiel mit einem eintägigen Workshop, bei dem sowohl Mitarbeiter der HR-Abteilung als auch motivierte Auszubildende teilnahmen. Dabei stand insbesondere im Fokus, relevante Informationen zu erarbeiten, die aus Sicht junger Menschen dazu führen, sich für einen bestimmten Arbeitgeber zu entscheiden, um abschließend aus den Ergebnissen die Botschaft für den Außenauftritt der Amplifon Azubi-Kampagne abzuleiten. Neben Flyern und Plakaten für ein deutschlandweites Schulmarketing wurde zudem eine separate Azubi-Landingpage konzipiert und umgesetzt, die seitdem kontinuierlich als informativer Anlaufpunkt aller rund um die Kampagne genutzten Medien, wie z.B. die AdWords- und Facebook-Kampagnen, genutzt wird.

Zum Ende des letzten Jahres wurde aufgrund der erfolgreichen Zusammenarbeit bereits ein Mediaplan für das Jahr 2017 erarbeitet, sodass auch in diesem Jahr wieder viele weitere gemeinsame Projekte auf uns warten!

René Jacobsen

Verfasser des Artikels: René Jacobsen

René Jacobsen arbeitet seit 2014 bei d.vinci und berät Kunden zum Thema Recruiting-Lösungen. René Jacobsen beantwortet Rückfragen gerne unter: +49 41 08 - 43 400

Hinterlasse einen Kommentar

  • (will not be published)