Stellenanzeige

Unter einer Stellenanzeige ist das Mitarbeiter-Gesuch eines Unternehmens zu verstehen.

Stellenanzeige

Was ist eine Stellenanzeige?

Unter einer Stellenanzeige ist das Mitarbeiter-Gesuch eines Unternehmens zu verstehen. Die Stellenanzeige kann in/auf verschiedenen Kanälen und Plattformen veröffentlicht werden: Online-Stellenportale, Zeitung, Außenwerbung, etc.

Was ist für eine gute Stellenanzeige wichtig?

Eine klassische Stellenausschreibung besteht meist aus einer Beschreibung des Unternehmens und der Tätigkeiten und ebenfalls aus einem Anforderungsprofil an den potentiellen Bewerber. Je nach Kanal, kann sich ein Bewerber online oder postalisch bewerben.

Wichtige Aspekte einer Stellenanzeige sind:

  • Nennen Sie Benefits! à Natürlich dürfen Sie alle Benefits nennen, es ist aber sinnvoll zu überlegen, ob Sie Benefits anbieten, die nicht alltäglich sind. Alternativ können Sie Ihre Benefits je nach Stellenanzeige anpassen und speziell Benefits nennen, die zur gesuchten Zielgruppe passen.
  • Die Anzeige sollte mobil optimiert sein à Dieser Hinweis klingt selbstverständlich, ist bei vielen Anzeigen aber noch nicht angekommen. Häufig ist bei einer Vielzahl der Jobsuchenden der erste Weg über ein Mobilgerät, daher sollte die Stellenanzeige auch mobil vernünftig aussehen. Vermeiden Sie, dass ein:e Interessent:in aufwendig rein- und rauszoomen muss oder Elemente nicht vernünftig angezeigt werden.
  • Persönlicher Ansprechpartner à Achten Sie darauf, immer einen Ansprechpartner für eventuelle Rückfragen anzugeben
  • Authentische Fotos à Wenn Sie Fotos verwenden, sollten diese authentisch sein und Einblick in Ihr Unternehmen geben. Stockphotos wirken nicht persönlich und zeigen häufig etwas, was nicht der Realität entspricht.
  • Aufgaben & Anforderungen à Aufgaben und Anforderungen sind Teil jeder Stellenanzeige und sollten sich die Waage halten. Zwei Aufgaben anzugeben aber dafür sechs Skills zu fordern macht keinen guten Eindruck.
  • Achten Sie auf Ihre CI à Die Stellenanzeige gehört genauso zu Ihrem Unternehmen wie Ihre Website. Natürlich kommen vor allem noch Externe mit Ihrer Anzeige in Kontakt, was aber kein Grund ist, sich nicht CI-konform zu präsentieren.

Die Erstellung, Abwicklung und Schaltung kann ebenfalls an externe Dienstleister vergeben werden, die die komplette Abwicklung und auch die abschließende Erfolgsmessung übernehmen.

Sollten Sie Stellenanzeigen bei externen Stellenbörsen schalten, achten Sie darauf, Ihr Unternehmensprofil zu befüllen und zu pflegen. Häufig gibt es bei diesen Portalen die Möglichkeit, tiefergehende Informationen über Sie als Arbeitgeber hochzuladen. Viele Interessent:innen klicken nicht nur auf die Anzeige, sondern wollen etwas über Sie erfahren! Wenn Sie also Informationen wie Benefits oder über die Zusammenarbeit teilen, gibt das Pluspunkte. Häufig besteht auch die Möglichkeit, multimediale Inhalte einzubinden: Wenn Sie also ein Video über Ihre Räumlichkeiten haben oder kurze Videosnippets von Teams, die sich vorstellen, so teilen Sie diese gerne in Ihrem Profil!

Was ist das Ziel der Stellenanzeige?

Ziel der Stellenanzeige ist es, Bewerber auf sich aufmerksam zu machen und diese zur Bewerbung zu animieren und so langfristig eine offene Position im Unternehmen erfolgreich zu besetzen. Das gelingt am besten, wenn die Stellenanzeige mobil optimiert ist und sofort einen guten Eindruck macht.

Zurück zur Übersicht