Youtube im Recruiting

Videos sind bei Weitem kein neues Mittel in der weiten Welt des Internets. Es gibt aber Wege und Möglichkeiten, Videos sinnstiftend ins Recruiting einzubinden.

Youtube im Recruiting

Eine Plattform ist dafür Youtube – dort können Videos hochgeladen, gespeichert und dadurch verbreitet werden.

Youtube im Recruiting nutzen

Diverse Social Media Kanäle nutzen Sie sicherlich schon für Ihr Employer Branding oder sogar fürs Active Sourcing. Wenn Sie an Youtube bisher noch nicht gedacht haben, dann wird es höchste Zeit. Sie müssen auch nicht sofort anfangen, sich mit der Youtube-Community auseinanderzusetzen. Legen Sie sich zunächst einen Kanal an und nutzen Sie die Embed-Funktion, um Videos aus Ihrem Kanal auf Ihre Website oder in den Newsletter zu bekommen.

Youtube kann Ihnen auf vielen Wegen helfen:

  • Potentielle Kandidat:innen kommen durch Videos noch besser mit Ihnen in Berührung: Ein Rundgangsvideo aus Ihrem Büro zeigt, wie der zukünftige Arbeitsplatz aussehen könnte. Oder auch ein kurzes Vorstellungsvideo des neuen Teams kann dem Neuankömmling helfen, sich auf den ersten Arbeitstag vorzubereiten. Die Möglichkeiten zum Employer Branding oder zur Vorbereitung des Onboardings sind quasi grenzenlos.
  • Zeigen Sie mit Videos Ihre Expertise in bestimmten Bereichen: Haben Sie eine:n Expert:in im Bereich Business Development an Board? Super! Lassen Sie ihn/sie zu Wort kommen. Diese Videos können Sie beispielsweise auch für Partnerschaften mit Blogs nutzen. Wenn die Person mit Expertenwissen kamerascheu ist, lassen Sie sich die Infos geben und versuchen Sie, ein Video mit diesen Inhalten zu animieren.
  • Stellen Sie Ihre offenen Stellenausschreibungen in einem Video vor und machen Sie deutlich, wenn Sie sich über Initiativbewerbungen freuen.
  • Wenn Sie Webinare mit Partnern veranstalten, können Sie diese aufzeichnen und auch auf Ihren Kanal stellen. So können sich auch Personen das Webinar ansehen, die beim Live-Termin nicht dabei sein konnten.

Hier ein paar Tipps für Ihren Einsatz von Youtube im Recruiting:

  • Keine Angst vor dem großen Netzwerk Youtube: Es reicht, wenn Ihr Kanal mit einem Profilbild und grundlegenden Infos gefüllt ist.
  • Nutzen Sie die hilfreiche Embed-Funktion von Youtube: So können Sie ganz einfach Ihre Website mit Video-Content erweitern.
  • Bespielen Sie Ihren Kanal regelmäßig! Dabei spielt es keine Rolle, ob das aktuelle Video vielleicht nicht so professionell ist, wie das davor.
  • Nutzen Sie Tags und füllen Sie die Video-Description aus. Das ist alleine für die Suchmaschine wichtig.
  • Behalten Sie Gelegenheiten im Arbeitsalltag im Auge, die filmenswert wären. Schnappen Sie sich Ihre Kamera und los geht’s!
  • Denken Sie daran, dass die Konsument:innen Ihrer Videos Sie als Arbeitgeber kennenlernen wollen. Daher gilt: Je menschlicher Ihr Content, desto besser.
  • Bleiben Sie kreativ: Bei Youtube gibt es so viele Kategorien an Videos (Tutorials, Trailer, Musikvideos, Comedy), da passen Ihre Videos auch rein!
  • Akzeptieren Sie, wenn nicht jede:r Kolleg:in vor die Kamera möchte.
  • Wenn es professionell werden soll, empfiehlt sich die Einstellung eines/einer Video-Expert:in, der/die Videos nicht nur filmen, sondern auch schneiden und animieren kann.

Wollen Sie noch mehr zum Thema Recruiting-Videos erfahren? Dann lesen Sie unseren Artikel zum Thema.

Zurück zur Übersicht

Mehr Artikel aus unserem HR-Lexikon