Review Altenpflege-Leitmesse 2019 in Nürnberg: Employer Branding für Sozial- und Pflegeeinrichtungen

28.000 Besucher zählte die ALTENPFLEGE 2019, welche vergangene Woche in Nürnberg stattfand. Die Leitmesse war drei Tage lang Treffpunkt der internationalen Pflegewirtschaft. Unter den Ausstellern war auch d.vinci. Fazit unserer Gespräche: Das Thema Employer Branding treibt Sozial- und Pflegeeinrichtungen derzeit besonders um.

Ob Kita, Krankenhaus oder Senioreneinrichtung: Es fehlen Fachkräfte. Zudem steigen die Ansprüche der Arbeitnehmer an den Arbeitgeber. Beides stellt Unternehmen aus dem Bereich Gesundheit und Soziales im Recruiting vor große Herausforderungen.

Employer Branding – die Bildung einer starken Arbeitgebermarke – wird zunehmend wichtiger, um sich als attraktiver Arbeitgeber darzustellen und von Wettbewerbern auf dem Arbeitsmarkt abzugrenzen. d.vinci unterstützt dabei, Strategien für die interne und externe Kommunikation zu entwickeln, Botschaften zu definieren sowie Bild- und Gestaltungswelten zu erarbeiten. Ziel ist, der Arbeitgebermarke Gesicht und Stimme zu geben. Diese Maßnahme hat mehrere Vorteile:

1. Gewinnung von Mitarbeitern bei Senkung der Kosten: Auch latent oder passive suchende Kandidaten werden auf das Unternehmen aufmerksam. Dadurch sind weniger Neuausschreibungen nötig, Aufwand und Kosten im Recruitingprozess sinken.

2. Geringere Fluktuationsrate und höhere Leistungsbereitschaft: Je stärker sich Mitarbeiter mit ihrem Unternehmen identifizieren, desto höher ist ihr Engagement. Zugleich sinkt das Risiko, dass sie zu anderen Arbeitgebern abwandern. Und nicht nur das: Wenn sie für einen attraktiven Arbeitgeber arbeiten, tragen Mitarbeiter ihre Begeisterung auch nach außen und akquirieren somit neue Mitarbeiter.

3.Verbesserung der Unternehmenskultur und Imagestärkung: Werden wahre Stärken und Kulturmerkmale identifiziert, wird nichts versprochen, was im Unternehmensalltag nicht erlebt wird. Glaubwürdigkeit erhöht den Unternehmenswert!

Mehr dazu, wie sich Employer Branding umsetzen lässt, erfahren Sie hier: https://www.dvinci.de/employer-branding

Ein weiterer Trend, der sich auf der ALTENPFLEGE zeigte: Nicht mehr nur große, sondern auch kleinere Träger des Sozial- und Gesundheitswesens mit Recruiting-Aufwand ab 300 Bewerbungen pro Jahr setzen verstärkt auf Bewerbermanagement-Softwarelösungen. Ein Beispiel ist der Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost. Warum und wie der Bewerbungsprozess hier vereinfacht wurde, ist in dem Blogbeitrag „Brauchen Sozial- und Pflegeeinrichtungen eine Bewerbermanagement-Software?“ nachzulesen.

Unser Consultant-Team beantwortet Rückfragen unter +49 (0) 40 37 47 99 – 25 oder unter consulting@dvinci.de.
Lara Jagdmann

Verfasser des Artikels: Lara Jagdmann

Lara Jagdmann arbeitet seit 2018 bei d.vinci und ist verantwortlich für den Bereich Marketing. Lara Jagdmann beantwortet Rückfragen gerne unter: +49 40 37 47 99 57

Hinterlasse einen Kommentar

  • wird nicht veröffentlicht

Ihr Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Freigabe durch einen Administrator. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen Kommentarfunktion und unsere Datenschutzerklärung .