Newsroom:

Neues Branding: Zusammen wachsen & zusammenwachsen

20.10.2020 - Neuer Look, neue Ausrichtung, gewohnte Qualität: Der Hamburger HR-Experte d.vinci verpasst sich einen neuen, dynamischen und frischen Markenauftritt. Kern der neuen Corporate Identity, geprägt von Kundenerfahrungen und -feedback, ist der Zweiklang „zusammen wachsen – zusammenwachsen“.

d.vinci Logo Branding Marke

Neues Branding: Zusammen wachsen & zusammenwachsen

Im Zuge des Rebrandings macht d.vinci die Unternehmensphilosophie in allen Facetten sichtbar, passt das Logo an und präsentiert eine neue Bild- und Farbwelt. Premiere feiert der neue Auftritt mit dem Launch der neugestalteten Webseite am 20. Oktober 2020.

„Zusammen wachsen – zusammenwachsen“ findet für d.vinci auf drei Ebenen statt: in der eigenen Mannschaft, in der Beziehung mit dem Kunden und in der Beziehung des Kunden mit seinen eigenen Mitarbeitern. „In der Zusammenarbeit mit unseren Kunden und im Team legen wir viel Wert auf einen authentischen, vertrauensvollen Umgang miteinander, sodass wir gemeinsam lernen und uns und unsere Softwarelösungen weiterentwickeln können. Unser Ziel ist, das Leben unserer Kunden zu erleichtern“, so Nina Rahn. „Ein durchdachtes, personalisiertes Bewerbermanagement und Onboarding minimiert den Verwaltungsaufwand unserer Kunden im Recruiting-Prozess. Dadurch haben sie mehr Zeit für die persönliche Betreuung der Kandidaten und neuen Mitarbeiter. Das erhöht die Mitarbeiterbindung und beugt häufigen Wechseln vor.“

Vertrauen, Natürlichkeit und Leichtigkeit seien die Unternehmenswerte, die d.vinci schon lange lebe. Um diese auch nach außen zu tragen, entschied sich der HR-Experte, die Corporate Identity von Grund auf umzuformulieren. Das Wichtigste ist laut Tobias Tiedgen, Geschäftsführer und Produktmanager bei d.vinci, jedoch: „Durch das Rebranding ändert sich in der Zusammenarbeit nichts, viel mehr ergibt sich nun ein stimmiges Bild aus Handeln und Außenauftritt.“ Eine hanseatisch-direkte Kommunikation auf allen Ebenen sowie Bilder mit den eigenen Mitarbeitern prägen das neue Branding. Abgerundet wird der neue Auftritt durch ein modernisiertes Logo und eine Farbwelt aus Blau-, Grün- und Gelbtönen.

Neue Brand durch Teamarbeit

Entsprechend des Markenkerns „zusammen wachsen – zusammenwachsen“ ist der neue Markenauftritt das Ergebnis eines Gemeinschaftswerks. Neben dem d.vinci-Team wurden auch die Kunden in den Prozess eingebunden. „Wir haben Kunden gebeten, unsere Zusammenarbeit zu evaluieren, um Einblicke in die Außensicht zu bekommen“, erklärt Nina Rahn. Besonders freut die Geschäftsführerin, dass die Fremdwahrnehmung sich sehr mit der Selbstwahrnehmung des Unternehmens deckt. Denn sowohl das Team als auch die Kunden identifizieren Vertrauen, Natürlichkeit und Leichtigkeit als die drei Hauptsäulen des Markenkerns „zusammen wachsen – zusammenwachsen“.

In der mehr als 30-jährigen Unternehmensgeschichte ist d.vinci immer mit der Zeit gegangen, hat sich und seine Produkte angepasst oder neu erfunden – stets zum Vorteil der Kunden. So entstand das d.vinci Bewerbermanagement im Jahr 2000 auf Anfrage eines Klienten. Heute ist die Softwarelösung das Herzstück der Unternehmensleistung. 2014 folgte die Zusammenführung der Marken delphi und d.vinci. „Der Grundgedanke war, den Kunden alle Dienstleistungen und Lösungen aus einer Hand zu bieten“, erklärt Tobias Tiedgen. „Wie unser Vorbild Leonardo da Vinci wollen wir komplexe Dinge einfach und klar machen. Die Zusammenführung von d.vinci und delphi hat neue Verknüpfungen geschaffen, die die Zusammenarbeit mit unseren Kunden beschleunigen und vereinfachen.“ Dank dieser Agilität und Neugier gegenüber Neuem ist seit 1987 aus der One-Man-Show ein international ausgerichtetes, aber mit dem Herzen in Hamburg gebliebenes Unternehmen geworden. Mit Hinblick auf die neue Corporate Identity ist sich die Geschäftsführung deshalb sicher, dass sie die Kundenbeziehungen ebenfalls stärkt. „Wir sind sehr glücklich, dass unser Branding jetzt unseren Kernwerten entspricht. Wir wissen aber: Es ist noch wichtiger, diese Philosophie zu leben. Daran arbeiten und lernen wir als Mannschaft tagtäglich,“ resümieren Nina Rahn und Tobias Tiedgen.

Zurück zur Übersicht