Newsroom:

Noch mehr Prozessqualität: SAP-Schnittstelle für Ihr d.vinci Bewerbermanagement

18.6.2020 - Zusammen mit unserem Partner sensatus bietet d.vinci allen Kunden ab sofort eine nahtlose SAP HCM Integration für Ihr d.vinci Bewerbermanagement an. So entfallen in Zukunft das Abtippen von Bewerberdaten und die manuelle Überführung von Dokumenten.

SAP-Schnittstelle sensatus_d.vinci

Noch mehr Prozessqualität: SAP-Schnittstelle für Ihr d.vinci Bewerbermanagement

 

SAÜP-Schnitstelle sensatus_d.vinci

(c) shutterstock/d.vinci

Bewerberdaten und Bewerbungsanhänge an SAP übergeben, Verträge und Bewerbungsunterlagen in der digitalen Personalakte ablegen – für viele unserer Kunden ein wichtiges Thema. „Wir haben lange nach einem Partner gesucht, der zu uns passt und dem eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe genauso wichtig ist wie uns“, erklärt Tobias Tiedgen, Geschäftsführer bei d.vinci. „Mit sensatus haben wir genau diesen Partner gefunden. Die Chemie untereinander und die Grundsätze in der Beratung unserer Kunden haben von Anfang an einfach zusammengepasst.“
Sensatus hat sich auf die Digitalisierung von Personalprozessen im SAP HCM Umfeld spezialisiert. Mit Strategie, Herz und Verstand ist das Unternehmen das Bindeglied zwischen HR und IT und schafft so digitale Innovationen rund um die Personalarbeit. „Wir sind mehr als eine SAP Beratung. Wir stellen die richtigen Fragen zur richtigen Zeit um unsere Kunden perfekt zu beraten und schaffen so exzellente Lösungen.“, erklärt Marc Andre Kauffmann, CEO & Consultant bei sensatus. „Mit digitalen Services werden die Mitarbeiter unserer Kunden perfekt in die Prozesse der Personalarbeit eingebunden. Transparenz schafft Vertrauen – ein wesentlicher Baustein um im „War of Talents“ zu gewinnen.“

 

Was ist neu?

d.vinci Kunden können alle Bewerberdaten und Bewerbungsanhänge mithilfe eines finalen Statuswechsels im d.vinci Bewerbermanagement an SAP übergeben. Wird ein Mitarbeiter von einem Recruiter eingestellt, genügt ein Klick und direkt aus dem d.vinci Bewerbermanagement wird die Stammdatenanlage gestartet. Die Stammdaten des neuen Mitarbeiters werden direkt in einem SAP Fiori Formular angezeigt und können mit weiteren notwendigen Daten, wie z.B. die Organisationseinheit, Stelle, Planstelle, etc. zum Personalstamm angereichert werden. Dringend benötigte und noch nicht vorhandene Informationen können einfach in der Oberfläche ergänzt werden. Darüber hinaus werden alle Verträge und Bewerbungsunterlagen direkt in einer digitalen Personalakte abgelegt.
Durch die Verbindung beider Systeme mittels der One-Click-Integration entfällt zum einen das zeitaufwändige „Copy & Paste“ zwischen dem d.vinci Bewerbermanagement und SAP HCM; zum anderen erhöhen Sie deutlich die Qualität Ihrer SAP Personalstammdaten. Ohne Systembrüche ist darüber hinaus die Transparenz des gesamten Recruiting-Prozesses sichergestellt.

 

Eine „zufällige“ Begegnung

Manchmal braucht es einfach ein bisschen Glück; denn das Kennenlernen von d.vinci und sensatus hat sich zufällig in einem Kundenprojekt ergeben. „Einer unserer Kunden kam mit dem Wunsch auf uns zu, sein d.vinci Bewerbermanagement an SAP anzubinden.“, so Kauffmann. Der Kontakt zu d.vinci wurde hergestellt und schnell war klar, dass sich nicht nur ein Projekt, sondern eine langfristige Zusammenarbeit daraus ergeben würde. Nach dem Bau eines Prototyps ist das Resultat jetzt eine SAP-Schnittstelle, von der alle Kunden profitieren können. Tiedgen erklärt: „Wir wissen, dass unsere Kunden schon immer großes Interesse an einer SAP-Schnittstelle hatten. Bisher gab es einfach nur noch nicht den richtigen Partner für die Umsetzung, den wir unseren Kunden wirklich guten Gewissens hätten empfehlen können. Das hat sich jetzt geändert.“

 

Sind Sie d.vinci-Kunde und möchten die SAP-Schnittstelle nutzen? Gerne besprechen wir mit Ihnen alle Details und Kosten. Wir freuen uns über Ihre Mail an service-desk@dvinci.de oder Ihren Anruf unter +49 (0) 40 37 47 99 10.

 

Zurück zur Übersicht