REFERENZEN: toom Baumarkt GmbH

„Wir wollen ein tolles Erlebnis für unsere Bewerber schaffen.“

Dafür war es wichtig, für die mehr als 300 Standorte mit mehreren Tausend Bewerbungen alle Dokumente strukturiert, einheitlich und für alle Beteiligten transparent abzuwickeln.

Toom_Baumarkt - Referenz - d.vinci

„Wir wollen ein tolles Erlebnis für unsere Bewerber schaffen.“

Was sollte bei toom besser werden?

„Vor der Einführung von d.vinci im Jahr 2012 hatten wir nur eine rudimentäre Lösung ohne richtige Struktur mit der wir für über 300 Standorten und die Zentrale rekrutiert haben. Unser Wunsch war es damals, ein wirklich tolles Erlebnis für unsere Bewerber zu schaffen und die große Menge an Bewerbungen und Einstellungen strukturiert abzuwickeln.“

Ziele von Herrn Ludwigs und toom:

  • Den gesamten Recruitingprozess bis zur Vertragserstellung digital abbilden
  • Das System muss sich für alle Beteiligten einfach bedienen lassen
  • Die Vielzahl an Bewerbungen sollte strukturiert, transparent und über die vielen Standorte hinweg bearbeitet werden
  • Mit Automatisierungen, Fristen & Erinnerungen ein besseres Erlebnis für Bewerber zu schaffen und schneller zu rekrutieren
  • Die vorgegebenen Prozesse sollten durch die Digitalisierung besser eingehalten werden
Was hat das d.vinci Bewerbermanagement bei toom positiv verändert?

„Wir wickeln heute für die mehr als 300 Standorte eine hohe 5-stellige Zahl an Bewerbungen jedes Jahr strukturiert, einheitlich und für alle Beteiligten transparent ab.“

  • Alle Beteiligten halten sich an die vorgegebenen Recruiting-Prozesse und es gibt keine Nebenprozesse mehr.
  • Durch die Digitalisierung der Prozesse werden diese nicht infrage gestellt und Bewerbungen einfacher, schneller und effizienter bearbeitet.
Welches Fazit zieht toom mit Blick auf das Projekt?

„Das d.vinci Bewerbermanagement ist für mich einfach und nachvollziehbar, die Integrationen laufen durchweg gut und es sind viele digitale Workflows möglich. Wir sind keine Programmierer oder ITler und können trotzdem alles selbst machen. Wenn es doch mal ein Problem oder eine Frage gibt ist der Customer Service aber immer für uns da. Am besten kann man das so zusammenfassen: Freitag beschreibe ich das Problem, Montag bekomme ich ein Angebot, Dienstag geht es los. Herr Klett war zur kniffligen Systemumstellung von der alten auf die neue d.vinci-Version sogar bei uns vor Ort und hat uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Als Fazit kann ich einfach nur sagen, dass Preis-Leistung und Support für mich einfach perfekt zusammenpassen.“

Und was war das Beste an der Zusammenarbeit mit d.vinci?

„Besonders schätze ich die Kontinuität in der Zusammenarbeit. Wir sind als Kunde kein Projekt, sondern d.vinci und wir selbst entwickeln uns in einem partnerschaftlichen Verhältnis zusammen stetig weiter. Ein Beispiel: als wir d.vinci geschildert haben, dass die bestehen Mitarbeiter-Empfehlungsprogramme für unsere dezentrale Struktur und unsere Anforderungen viel zu umfangreich sind, hat d.vinci für uns eine kleine, aber feine Lösung für die Empfehlungen gebaut, die genau unseren Anforderungen entspricht. Kurzum: Auch nach so vielen Jahren der Zusammenarbeit würde es nochmal machen. Es gibt nichts, was ich ändern würde!“

Foto: (c) toom

Zurück zur Übersicht